Ein Haushalt zum Anklicken und Verstehen

In der kommenden Stadtverordnetenversammlung am 8. Februar 2018 stellt die Fraktion DIE LINKE. einen Antrag, in dem der Magistrat damit beauftragt wird ein Konzept zu erstellen, um einen sogenannten „interaktiven Haushalt“ auf der Homepage der Stadt darzustellen. Mit diesem kann die Finanzsituation der Stadt für Bürgerinnen und Bürger leichter zugänglich und transparent gemacht werden. Dazu Weiterlesen …

Alternative Wohnformen müssen gefördert werden

„Umsetzung der wohnungspolitischen Leitlinien – Förderung alternativer Wohnformen“ ist der Titel eines Antrages, den die Fraktion DIE LINKE. auf die Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung gesetzt hat. Dazu erklärt die Stadtverordnete Marion Guth: „Alternative Wohnformen sind ein Thema, für das sich seit einigen Jahren immer mehr Menschen interessieren. Ein Grund dafür ist sicher die angespannte Situation auf Weiterlesen …

Mietobergrenzen der MainArbeit gehen an der Realität vorbei 

Pressemitteilung der Stadtverordneten Marion Guth Die MainArbeit hat erklärt, dass sie sich strikt an die von ihr festgelegte Höhe der Mietgrenzen halten will. Dazu erklärt die Stadtverordnete Marion Guth: „Die Mietobergrenzen der MainArbeit sind allenfalls im Bereich der Bestandsmieten realistisch. Probleme tauchen auf, wenn man eine Wohnung neu anmieten muss. Zu den Preisen, die die Weiterlesen …

Kein Einsatz von Elektroschockern!

Pressemitteilung des Stadtverordneten Sven Malsy Die Offenbacher Polizei soll den Einsatz von Elektroschockern, kurz Tasern, testen. Die Fraktion DIE LINKE. kritisiert den Einsatz dieser zu Unrecht verharmlosten Waffen, die mitunter tödlich sein und schwerwiegende Verletzungen nach sich ziehen können. Der Stadtverordnete Sven Malsy erklärt: „Es macht mich sprachlos und wütend, wenn ich lese[i], dass nach Weiterlesen …

Sozialbericht zeigt Probleme der Wohnraumversorgung auf

Pressemitteilung der Stadtverordneten Marion Guth In der letzten Sitzung des Sozialausschusses wurde den Ausschussmitgliedern der Sozialbericht 2016 zur Kenntnis gegeben. Die steigende Zahl der Leistungsberechtigten in der Grundsicherung, aber auch die immer noch zu hohen Übernachtungszahlen in Notunterkünften sind beunruhigend. Dazu erklärt die Stadtverordnete Marion Guth:  „Der Sozialbericht zeigt, dass Offenbach die Probleme angehen muss, Weiterlesen …

DIE LINKE. Fraktion begrüßt die Durchführung einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme für das Clariant-Gelände

Der Magistrat schlägt mit der Anwendung des Paragraphen 165 des Baugesetzbuches einen mutigen Schritt der kommunalen Stadtgestaltung vor. Der Stadtverordnete Sven Malsy erklärt: „Die Ausweisung eines städtebaulichen Entwicklungsbereiches für das Clariant-Gelände halten wir für einen richtigen Schritt, um die Fläche so zu entwickeln, dass die Offenbacher Bevölkerung etwas davon hat. Wir stimmen dem Antrag deshalb zu. Weiterlesen …

Kein Ausverkauf von Offenbach – Veräußerung von Erbbaugrundstücken stoppen!

Nach einer Grundsatzdiskussion auf der letzten Fraktionsklausur der LINKEN. hat diese einen neuen Umgang mit dem Verkauf von Erbbaugrundstücken beschlossen. Die Fraktion wird sich konsequent gegen die Privatisierung städtischer Grundstücke aussprechen und dem Verkauf nicht mehr zustimmen. Der Ausverkauf muss beendet werden, um langfristig Gestaltungsmöglichkeiten der Stadt zu erhalten. Der Stadtverordnete Markus Philippi erklärt: „Offenbach Weiterlesen …

Investoren setzen auf Betongold – Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt halten weiter an

Pressemitteilung des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Markus Philippi Der aktuell veröffentlichte Immobilienmarktbericht informiert über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt und dessen Umsatz- und Preisentwicklungen. Die Preise für Grundstücke und Wohneigentum steigen stetig. Markus Philippi zeigt sich darüber besorgt: „Die teilweise drastisch ansteigenden Immobilienpreise führen dazu, dass Wohnen immer mehr zum Luxus wird. Mittlerweise haben es auch mittelständische Weiterlesen …

Marktplatzumbau – neue Stadtmitte wird im Eilverfahren durchgepeitscht

Zu den Plänen, in der Stadtverordnetenversammlung im Schnellverfahren einen Grundsatzbeschluss für den Umbau des Marktplatzes durchzuwinken, erklärt der Stadtverordnete Sven Malsy: „Der Umbau des Marktplatzes wird den öffentlichen Raum und die Gestaltung der Stadtmitte auf die nächsten Jahrzehnte prägen. Die Unterlagen zu diesem Grundsatzbeschluss liegen den Stadtverordneten bis heute nicht vor. Die Fraktion DIE LINKE. Weiterlesen …

Wohnraumvermittlung fördern – Notunterkünfte entlasten

DIE LINKE. hat den Antrag gestellt, die bestehende Wohnraumvermittlung auszuweiten, um die Übernachtungszahlen zu senken. Dazu erklärt die Stadtverordnete Marion Guth: „In Offenbach leben zu viele Menschen zu lange in Notunterkünften. Seit Jahren unternimmt die Stadt zu wenig, um die Übernachtungszahlen zu senken. Das ist deutlich teurer als die Übernahme der Mietkosten für die Betroffenen. Weiterlesen …