Investoren setzen auf Betongold – Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt halten weiter an

Pressemitteilung des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Markus Philippi

Der aktuell veröffentlichte Immobilienmarktbericht informiert über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt und dessen Umsatz- und Preisentwicklungen. Die Preise für Grundstücke und Wohneigentum steigen stetig. Markus Philippi zeigt sich darüber besorgt:

„Die teilweise drastisch ansteigenden Immobilienpreise führen dazu, dass Wohnen immer mehr zum Luxus wird. Mittlerweise haben es auch mittelständische Familien schwer für sie bezahlbaren Wohnraum zu finden. Menschen mit geringem Einkommen haben schon lange schlechte Karten auf dem Wohnungsmarkt.“

Die Renditeerwartung in Offenbach sei für Investoren derzeit hoch, so Markus Philippi. Das führe dazu, dass Boden und Immobilien vermehrt als Spekulationsobjekt genutzt würden. Der Flächenumsatz sei zurückgegangen, der Geldumsatz hingegen sei deutlich gestiegen. Er weist dabei auf folgendes Problem hin: „Mit dem spekulativen Kauf einer Immobilie geht immer die Gefahr einher, dass die Grundstücke, ob bebaut oder unbebaut, brach liegen oder leer stehen. Denn in der Erwartung in einigen Jahren höhere Gewinne zu erzielen, lassen Investoren Zeit ins Land ziehen, bevor etwas mit Grundstück oder der Immobilie passiert. Das wäre fatal für Offenbach, da notwendige Entwicklungen blockiert werden.

Neben der Freude über den Baumboom, müssen die Kehrseiten der derzeitigen Entwicklung betrachtet und dagegen gesteuert werden. Je teuer Boden und Eigentum sind, umso teurer wird Wohnen insgesamt. Wenn sich ein Großteil der Offenbacher Bevölkerung die gebauten Wohnungen nicht leisten kann, läuft gewaltig etwas schief.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.