Solidarität und Gerechtigkeit – Verschwörungstheorien und Hetze entgegentreten

Zur Zeit finden immer wieder sogenannte „Hygiene- Demos“ statt. Dabei wird offensichtlich, dass unter dem Vorwand die Grundrechte zu schützen Rechte, Nazis, Verschwörungstheoretiker*innen und Querfrontler*innen auf die Straße gehen, um ihr menschenverachtendes Gedankengut zu propagieren. Für DIE LINKE. Offenbach-Stadt steht fest: eine linke und solidarische Gesellschaft muss dass Wohlbefinden und die Gesundheit der Menschen im Weiterlesen …

Befreiung, was sonst? der 8.Mai muss Gedenk- und Feiertag werden!

Am 8.Mai feiern wir den 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Für uns Antifaschist*innen bedeutet dieses Datum eine Verpflichtung. Wir stellen uns aktiv und solidarisch an die Seite aller, die gegen Faschismus, Rassismus, Nationalismus und Antisemitismus kämpfen. In Berlin ist der 8.Mai in diesem Jahr ein Feiertag. Das ist ein Signal. Es ist überfällig, dass der Weiterlesen …

1.Mai:Kreative Ideen sind gefragt! Arbeit und Reichtum umverteilen statt Dauerstress und Existenzangst!

Aufgrund der Corona- Pandemie kann dieses Jahr der 1. Mai nicht in der Öffentlichkeit gefeiert werden. Deshalb sind kreative Ideen gefragt, um unsere Forderungen öffentlich zu machen. Dazu können Transparente an die Häuser und aus den Fenstern gehängt werden, aber auch virtuell und in den sozialen Netzwerken können unsere Positionen für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen Weiterlesen …

Offenbach braucht keinen exklusiven Expertenrat

Die Stadtverordneten Peter Schnell und Markus Philippi kritisieren die Pläne des Magistrats einen Expertenrat Wirtschaftsförderung einzurichten, der unter Ausschluss der Öffentlichkeit wichtige Entscheidungen in Wirtschaftsfragen beraten soll. Weiterlesen …

Forderungen zum „virtuellen Ostermarsch“: Abrüsten statt Aufrüsten

Aufgrund der Corona-Krise kann der Ostermarsch dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Unser Kreisverband hat sich jedes Jahr daran beteiligt, um ein deutliches Zeichen für eine friedliche, solidarische Welt zu setzen. Nun müssen wir unsere friedenspolitischen Positionen auf anderem Wege verbreiten.  Abrüsten statt Aufrüsten! Geld für Bildung statt für Panzer! Die Rüstungsausgaben sollen nunmehr um Weiterlesen …

Arbeitsstopp statt Ausgangssperre!

DIE LINKE.Offenbach fordert einen sofortigen Arbeitsstopp anstatt weiterer Ausgangsbeschränkungen. Es kann nicht sein, dass die Freiheitsrechte der Bürgerinnen und Bürger eingeschränkt werden, während sie gleichzeitig beispielweise verpflichtet sind, in Werkshallen mit 200 Kolleginnen und Kollegen arbeiten zu müssen, um Waren herzustellen, die zurzeit niemand akut braucht. Die Beschäftigen in den wirklich systemrelevanten Bereichen, wie im Weiterlesen …