Schillerschule: Lärm reduzieren, Lernklima verbessern

Schillerschule: Lärm reduzieren, Lernklima verbessern Die unzureichende Nachhalldämmung in einigen Klassenräumen der Schillerschule wurde bereits einige Male in der Bürgerfragestunde des Schulausschusses thematisiert. Linda Funk, Stadtverordnete der Fraktion Die Linke., hat deshalb Fragen an den Magistrat gerichtet. Die Antworten liegen nun vor. „Im Altbau der Schillerschule gibt es einige Räume, die nicht gegen Nachhall gedämmt Weiterlesen …

Spielplätze für alle Kinder

Pressemitteilung des Stadtverordneten Peter Schnell „Spielplätze sind Räume, in denen Kinder mit anderen Kindern in Kontakt kommen. Deshalb bieten sie sich als Orte an, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen und sich kennen lernen können. Voraussetzung dafür ist, dass der Platz für alle Kinder interessant ist. Das bedeutet, es muss Spielgeräte geben, Weiterlesen …

Christine Buchholz auf Platz 3 zur Bundestagswahl 2017 gewählt

Der Kreisvorstand und die VertreterInnen gratulieren Christine Buchholz zur Wahl auf Platz 3 Landesliste der LINKEN zur Bundestagswahl. Christine wird uns im anstehenden Bundestagswahlkampf, in dem Sie auch Direktkandidatin für den Wahlkreis Offenbach ist, kämpferisch unterstützen und mit Ihr zusammen werden wir ein tolles Bundestagswahlergebnis erreichen! Glückwunsch Christine! Von der Vertreterversammlung Agnes, Elke, Karen, Markus,Per, Weiterlesen …

Mainuferfest bleibt (nicht) kostenfrei

Markus Philippi, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN. erklärt: „Die Tansania-Koalition hat in der gestrigen Stadtverordnetenversammlung entgegen einem Antrag der Fraktion DIE LINKE. durchgesetzt, dass das Mainuferfest für einen großen Teil der teilnehmenden Vereine kostenpflichtig wird. In unserem Antrag betonen wir, ‚die Vereine engagieren sich an jedem Tag des Jahres gemeinnützig und für die Offenbacher Mitmenschen. Sie Weiterlesen …

Investoren vor? Nicht mit uns! – Pressemitteilung

In der Sitzung des Ausschusses Umwelt, Planen und Bauen spricht sich der Oberbürgermeister Horst Schneider gegen sozialen Wohnungsbau aus und lässt den Interessen des Investors den Vortritt. Auf dem ehemaligen Güterbahnhof soll das sogenannte „Quartier 4.0“ entstehen. Im Laufe der Diskussion wird deutlich, dass sich das Quartier über den Wohnungsbau tragen soll und so Gewerbeflächen Weiterlesen …

Ombudsmann darf kein Feigenblatt sein

Zum zweiten Mal hat Wolfgang Christian seinen Bericht als Ombudsmann der MainArbeit vorgestellt. Dazu erklärt die Stadtverordnete der Fraktion DIE LINKE. Marion Guth: „Viele Probleme, die der Bericht des Ombudsmanns aufzeigt, werden schon lange von Erwerbslosen thematisiert. Es ist erschreckend, dass sie immer noch ungelöst sind. Die Sprechstunde des Ombudsmanns ist gut besucht. Das zeigt, Weiterlesen …