Hoch die internationale Solidarität! DIE LINKE an der Seite der Kurdinnen und Kurden in Offenbach.

Die gestrige Protestkundgebung gegen den Kriegseinsatz gegen Kurdinnen und Kurden in Afrin (Syrien) haben Mitglieder des Kreisverbandes DIE LINKE.Offenbach als Zeichen der Solidarität besucht. DIE LINKE.Offenbach steht an der Seite der Menschen, die jetzt gegen dieses Unrecht aufstehen.
Christine Buchholz (MdB) und Mitglied des Kreisvorstandes zur gestrigen Protestkundgebung: „Die Bundesregierung muss endlich die so genannte Sicherheitskooperation mit der Türkei beenden. Die Bundeswehr muss jetzt sofort aus der Region abgezogen werden! DIE LINKE fordert darüber hinaus seit langem ein generelles Verbot von Rüstungsexporten. Der Einsatz von deutschen Leopard-2-Panzer in Afrin zeigt, wie dringend nötig ein solches Verbot von Rüstungsexporten ist.“
Philipp Schumann, Co-Vorsitzender des LINKEN Kreisverbandes: „In Offenbach stehen wir an der Seite der Menschen, die jetzt gegen dieses Unrecht aufstehen. Das sind nicht nur Kurdinnen und Kurden, das sind Menschen ganz verschiedener Nationen und Regionen. Menschen die sich einig sind: Solidarität ist das was uns viel mehr eint, als Ländergrenzen. DIE LINKE steht an der Seite der Kurdinnen und Kurden in Afrin.“

 

One Reply to “Hoch die internationale Solidarität! DIE LINKE an der Seite der Kurdinnen und Kurden in Offenbach.”

  1. Und wieder rollen die deutschen Panzer, dieses Mal unter türkischer Flagge – eine Schande für die Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.