DIE LINKE. Fraktion begrüßt die Durchführung einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme für das Clariant-Gelände

Der Magistrat schlägt mit der Anwendung des Paragraphen 165 des Baugesetzbuches einen mutigen Schritt der kommunalen Stadtgestaltung vor. Der Stadtverordnete Sven Malsy erklärt:

„Die Ausweisung eines städtebaulichen Entwicklungsbereiches für das Clariant-Gelände halten wir für einen richtigen Schritt, um die Fläche so zu entwickeln, dass die Offenbacher Bevölkerung etwas davon hat. Wir stimmen dem Antrag deshalb zu.

Im Rahmen der Maßnahme werden wir uns dafür einsetzen, dass diese möglichst schnell umgesetzt wird, denn Offenbach braucht jetzt Flächen. Für derzeit nicht genutzte Flächen und Gebäude sollte geprüft werden, inwiefern Zwischennutzungen in den bestehenden Gebäuden möglich sind. Zudem ist es wichtig, infrage kommende Flächen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Denkbar wäre ein öffentlicher Quartierspark mit hoher Aufenthaltsqualität, der zum Verweilen einlädt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.