17.12.2017 – „100 Jahre Russische Revolution 1917“ – Lesekreis Sonntag 15 h – LINKE ECKE

Am Sonntag den 17.12.2017 findet um 15 Uhr in der LINKEN ECKE der

Lesekreis „100 Jahre Russische Revolution 1917“

statt. Mit den Worten „10 Tage, die die Welt erschütterten“, beschrieb der US-amerikanische Autor und Sozialist John Reed in seinem gleichnamigen Buch sehr eindrücklich die Ereignisse im Russland des Jahres 1917. Was vor nun genau einhundert Jahren in Russland geschah, ist die Geschichte davon, wie die arbeitende Bevölkerung Russlands ihre Geschicke selbst in die Hand nahm.

Nach der Oktoberrevolution 1917 war Russland für wenige Jahre das freieste Land der Welt.

Die arbeitende Bevölkerung hatte ihr Geschick selbst in die Hand genommen. Das Gespenst des Kommunismus schien nun die herrschende Ordnung durch eine neue zu ersetzen. Die Revolution inspirierte weltweit Millionen Menschen und verursachte zwischen 1917 und 1919 eine ganze Welle revolutionärer Erhebungen in Europa.

Im aktuellen Lesekreis wollen wir einen Überblick über diese Ereignisse vor genau hundert Jahren geben. Gemeinsam mit dem Autor und Stadtverordneten der LINKEN, Stefan Ziefle wollen wir anhand seines aktuellen Artikels „Roter Oktober: Was wirklich geschah“ diskutieren, welche Bedeutung die Revolution damals hatte, welche Vorbedingungen herrschten, was es mit „Bolschewiki“ und „Menschewiki“ auf sich hat und welche Bedeutung und Aktualität die Oktoberrevolution noch heute haben kann. Eine Veranstaltung von marx21.

Hier der Link zum Artikel „Roter Oktober: Was wirklich geschah“:

Roter Oktober: Was wirklich geschah

 

Sonntag, 17.12.2017  – 15 Uhr

LINKE  ECKE

Taunnusstraße 2

S-Bahn OF-Ledermuseum

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.